Desirée – motiviert, wissbegierig, engagiert

Desirée ist ein wahrer Tausendsassa. In ihrem ursprünglichen Beruf als Bäckerin arbeitet sie immer noch, wenn auch immer weniger. Sie macht ausserdem die Ausbildung als FBA und absolviert dafür ihre Praktikumszeit in einer Tierbetreuung. Zudem macht Desirée die Ausbildung zur Trickdog-Trainerin. Und natürlich arbeitet die charmante Trainerin bei uns in der Hundeschule und gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung an die Mensch-Hund-Teams weiter. Ihr eigener Hund Nala steckt gerade noch in der Grunderziehung, bekommt aber auch schon die ersten Tricks gezeigt. Eins ist gewiss – Desirée wird es bestimmt nie langweilig. 

Desirée in der Hundebetreuung

Wie bist du zur Hundeschule Blickwinkel gekommen?
Zusammen mit Nicole habe ich meine Ausbildung zum Hundetrainer gemacht. Damals hatte Sandra eine Stelle frei. Erst arbeitete ich als Praktikantin bei ihr, habe dann aber bald eigene Stunden übernommen und wurde schliesslich fest angestellt. 

Was ist deine Aufgabe hier? 
Ich leite hauptsächlich Erziehungsgruppen und Blockkurse wie zum Beispiel «Lockere Leine», «Jagdkontrolle» und «Begegnungstraining». Zudem unterrichte ich Welpenkurse. 

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spass? 
Mir gefällt vor allem die Vielfalt der Hunde und ihre Eigenheiten. Ich mag es aber auch, dass ich Menschen helfen kann. Ich kann ihnen wichtige Tipps mitgeben. Wir sind damals mit dem ersten Hund leider an die falschen Hundetrainer geraten, die noch nach sehr veralteten Methoden trainiert haben. 

Was fasziniert dich an TrickDog? 
An TrickDog fasziniert mich, wie rasch die Hunde neue Dinge lernen. Die Fortschritte werden schnell sichtbar. Die Freude der Besitzer gefällt mir auch. Sie sind immer so stolz, wenn sie gemeinsam mit dem Hund etwas erreicht haben. 

Wie bist du auf den Hund gekommen? 
Ich bin schon mit Hunden aufgewachsen. Auf dem Bauernhof meiner Grosseltern, wo ich viel Zeit verbracht habe, gab es ab und zu Welpen. Um die kümmerten sich die Grosskinder. Das hat mir immer viel Freude gemacht. Später war es dann aber mein Mann, der zuerst einen Hund wollte. 

Desirée mit ihrem ersten Hund Vici

Was machst du am liebsten mit deinem eigenen Hund? 
Im Moment sind wir noch sehr mit der generellen Erziehung von Nala beschäftigt. Ich trickse aber auch gerne mit ihr und mache SQR-Dog. 

Was machst du gerne ohne Hund? 
Essen gehen. 

„Desirée ist ein Teamplayer und ist sehr zielstrebig. Sie beobachtet, überlegt und ist klar in ihren Ansagen.“ Brigitte

Wenn Du eine Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum? 
Am liebsten würde ich meine Grossmutter noch einmal treffen. Sie hat wohl damals gespürt, dass sie gehen muss und hat alle versucht anzurufen, aber niemanden erreicht. Ich würde sie gerne fragen, wie es ihr ergangen ist und wie sie es gemerkt hat. 

Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten? 
Für meine Familie, meinen Mann und den alten Hund. Er hat mir den Weg aufgezeigt, den ich nun gehe. 

Was darf in deinem Kühlschrank nie fehlen? 
Ich brauche immer Red Bull im Kühlschrank. 

Was ist dein bisher schönstes Erlebnis mit Hunden? 
Dazu gehören definitiv die Fortschritte, welche unser alter Hund gemacht hat. Es war nicht immer einfach mit ihm. Er hatte viel verpasst und wir mussten ihm noch einiges beibringen. Wir mussten zudem lernen Situationen für ihn zu managen. 

„Desirée ist eher die stille und ruhige Person in unserem Team. Doch wenn es um Hundewissen geht, klettert sie ganz schnell an die Spitze. Zudem kann man mit ihr Pferde stehlen. Auf sie ist immer Verlass.“ Sandra G.

Was war früher dein liebstes Schulfach? 
Ich mochte Mathematik immer sehr. Das war immer einfach für mich. 

Wie erholst du dich? 
Momentan gar nicht *lacht*. Sonst aber erhole ich mich am liebsten in der Natur, besonders im Wald, beim Spazieren oder auch mal gemütlich auf einem Bänkli sitzend. 

Die süsse Nala gehört nun zu Desirée Familie

Was wird viel zu oft vernachlässigt in der Hundeerziehung? 
Dass der Hund Ruhe lerne und diese auch bekommt.

„Desirée ist eine aufgestellte, konzentrierte und liebenswerte Person. Sie ist mit vollem Einsatz, Fleiss und Freude dabei.“ Noreen

Deine Bitte an andere Hundehalter? 
Dass sie respektieren, wenn ein anderer Hund an der Leine ist und ihren dann auch anleinen. Man kennt die Situation des anderen Hundes nicht und kann diese auch nicht einschätzen. 

Wir sind froh, dass wir eine so engagierte Hundetrainerin bei uns im Team haben. Desirée bildet sich gerne weiter und sammelt so viele Erfahrungen, die ihr bei der täglichen Arbeit mit den Hunden und ihren Menschen helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.